GleichstellungsBeauftragte der Verbandsgemeinde

Mit Wirkung zum 1. November 2016 wurde Sandra Elena Unger nach Zustimmung des Verbandsgemeinderates von Herrn Bürgermeister Reiland zur ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Rheinauen ernannt.

Ihr liegen die Themen Familie&Beruf, Altersarmut/Soziale Ungerechtigkeit sowie Migration/Integration am Herzen. Zu diesen Themen finden regelmäßig Veranstaltungen und Aktionen statt. Auch möchte sie gerne das "Erbe" der beiden Vorgängerinnen, Sieglinde Pfeifer aus Altrip und Barbara Feil aus Waldsee, mit der jährlichen Frauenfahrt weiterführen. Für gemeinsame Aktionen oder Anregungen zu weiteren Aktionen in diesen Bereichen können Sie Frau Unger jederzeit ansprechen.

Sprechstunde:

Die Sprechstunden der Gleichstellungsbeauftragten Sandra Elena Unger finden nach Vereinbarung statt.
Tel.: 06236 4182-180


Kontakt:

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten:

Allgemeine Beschreibung
Aufgabe der Gleichstellungsstelle ist es die Gleichstellung von Frauen zu fördern, um dadurch bestehende Benachteiligungen abzubauen. Sie nimmt sich insoweit aller frauenrelevanten Angelegenheiten an. Frauenrelevant sind Angelegenheiten, die die Lebensbedingungen von Frauen in anderer Weise oder in stärkerem Maße berühren als die Männer.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem:

  • Förderung des Bewusstseinswandels in der Gesellschaft zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern,

  • Zusammenarbeit mit Frauengruppen, -initiativen und –verbänden und Frauenselbsthilfeorganisationen sowie mit anderen gesellschaftlich bedeutsamen Gruppen in allen frauenrelevanten Fragen,

  • Erfahrungsaustausch mit anderen kommunalen Gleichstellungsstellen, Gleichstellungs- bzw. Frauenbeauftragten sowie den für die Gleichstellung von Frauen und Männern zuständigen Stellen des Landes, der anderen Länder und des Bundes,

  • Durchführung von Sprechstunden für Einwohnerinnen des Landkreises, Hilfestellung und Unterstützung bei Ratsuchenden in Kooperation mit anderen Stellen und Einrichtungen,

  • Unterrichtung der Öffentlichkeit in Abstimmung mit dem Gemeinderat durch Informationsveranstaltungen, Herausgabe von Informationsmaterial, Ausstellungen und Pressearbeit über die Ziele und Ergebnisse der Gleichstellungsarbeit

Bestellung der ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten

Am Freitag, 28.10.2016 wurde Frau Sandra Unger von Herrn Bürgermeister Reiland  zur neuen Gleichstellungsbeauftragten nach § 2 Gemeindeordnung bestellt. Zu Frau Ungers Aufgaben gehören insbesondere die Förderung des Bewusstseinswandels in der Gesellschaft zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, die Initiierung, Durchführung und Unterstützung von Maßnahmen zur Verbesserung der sozialen und beruflichen Situation und zur Umsetzung des verfassungsrechtlichen Gleichstellungsauftrags in sonstigen Bereichen, die die kommunalen Angelegenheiten betreffen, die Zusammenarbeit mit örtlichen Frauengruppen, -initiativen und -verbänden und Frauenselbsthilfeorganisationen sowie mit anderen gesellschaftlich relevanten Gruppen, Erfahrungsaustausch, Durchführung von Sprechstunden für Einwohnerinnen der Gemeinde bzw. des Landkreises. Herzlichen Dank sprach Bürgermeister Reiland Frau Barbara Feil aus, die bis zum 31.10.2016 als ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte langjährig für die Verbandsgemeinde Rheinauen, tätig war.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok