Wald-KiTa Waldsee

Wald-KiTa Waldsee

Wir sind die neue Waldkita

In unserer Waldkita können bis zu 30 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Wir sind von Montag bis Freitag von 7:00 bis 15:30 Uhr bei jedem Wetter im Wald unterwegs. Betreut werden die Kinder von 7 Fachkräften mit unterschiedlichen Qualifikationen, diese sind:

                - Natur und Walderzieher
                - Forstwirtin
                - Anleiterin für Auszubildende
                - Kindheitspädagogin

Dazu bilden wir eine Erzieherin in Teilzeit aus.

Zurzeit sind wir noch im Aufbau der Kita und gewöhnen viele neue Kinder ein. Doch schon jetzt merken wir täglich welche Freude die Kinder im Wald haben.

So erreichen Sie uns:

Leitung: Mareike Schwarz
Tel.: 01575 8151762
E-Mail: waldkita@waldsee.de

Ihr Wald-Team

Es geht los

Endlich hat die Waldkita geöffnet, seit dem 22. August wächst die Gruppe von zunächst 5 auf mittlerweile 19 Waldkinder. Die Kinder erkunden täglich von 7:00 bis 15:30 Uhr den Wald und seine Bewohner. Sie lernen immer wieder neue Tiere, wie Schnecken, Schmetterlinge und Käfer kennen. Das ein oder andere Kind konnte sogar schon ein Reh und eine kleine Maus sichten. Die nähere Umgebung wurde auch schon entdeckt, dort haben die Kinder unteranderem Pferde und Suffolk Schafe kennen gelernt. Auf den Wegen werden fleißig Eicheln, Stöcke und Blätter gesammelt. Diese dienen dann als Spielmaterialien für zum Beispiel einen Kaufladen, die Feuerwehr, Rettungssanitäter oder Polizist. Die selbstgesammelten Wallnüsse werden mit Spezialwerkzeug geknackt und als Snack für Zwischendurch genascht.

Immer mal wieder wurde ein kleiner Ausflug zu der Kita-Baustelle gemacht um zu beobachten was passiert und so war ein Highlight die Lieferung des ersten Kita-Wagens am 05. Oktober. Auch wenn er noch nicht am endgültigen Platz steht, haben sich alle gefreut zuschauen zu können, wie er in den Wald gezogen wurde. Der zweite Gruppenwagen sowie der Versorgungs- und Teamwagen werden Mitte Oktober geliefert. Es bleibt also weiterhin spannend im Waldkindergarten.

Regentage bei uns im Wald

 

Wir vom Waldkindergarten sind bei jedem Wetter draußen, egal ob bei gleißendem Sonnenschein oder Regenguss wie aus Eimern.

Denn wir Waldkinder sind bestens ausgerüstet für den Regen: Mit Gummistiefeln, Matschhosen und Regenjacken bewaffnet stört uns das kalte Nass von oben gar nicht - im Gegenteil, der Regen bringt viele Vorteile mit!

Nicht nur für den Wald, der endlich wieder trinken kann, auch wir können uns freuen:

Wenn es regnet, kommen viele, kleine spannende Waldbewohner ans Licht, die sich bei Sonnenschein verstecken. Allen voran Schnecken mit und ohne Haus, aber auch Asseln und andere Käfer. Und wir haben schon Spannendes beobachten können an Regentagen: wie die Schnecken kopfüber an den Bäumen entlang kriechen, wie sie Pilze fressen oder ihr großes Atemloch öffnen... Gerade bei Spaziergängen, die uns trotz der Nässe schön warm halten, treffen wir viele Insekten an.

Und noch etwas Tolles bringt der Regen mit sich: Pfützen und Matsch! Was gibt es schöneres, als mit vollem Tempo durch eine knöcheltiefe Pfütze zu rennen? Lasst uns schauen, wer am höchsten spritzen kann! Und wenn die ausgetrocknete Erde endlich wieder Wasser bekommt und zu wunderbar formbarem Lehm wird, ist fleißiges Buddeln und Graben angesagt. Hier bleiben keine Hände sauber!

Kartenspiele wie UNO haben wir in wasserfester Form und müssen daher auch bei Regen nicht auf eine Partie verzichten, wenn es mal etwas gemütlicheres sein darf.

Am Ende eines Regentages sind wir vielleicht voller Matsch und manchmal auch ein wenig nass, aber dafür haben wir eine tolle Zeit im Wald verbracht.