Schulgutweiher Altrip, erweiterter Warnhinweis

Das Landesamt für Umwelt hat bereits im Februar eine Massenentwicklung der Burgunderblutalge am Schulgutweiher festgestellt. Die Algenblüte hat sich seitdem noch verstärkt.
 
Insofern wird neben, dem bisherigen Aufruf die Pferde und Hunde vom Wasser fernzuhalten, nun auch der Verzicht auf Verzehr und Verfütterung der Fische empfohlen.
 
Die Burgunderblutalge ist ein Cyanobakterium und kann Gifte entwickeln.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok