40 Jahre Rehbachfest und Bürgermeister-Taufe von Ralf Marohn

Das Neihöffer Rehbachfest war wieder Anziehungspunkt für viele Besucherinnen und Besucher. Ralf Marohn eröffnete das 40. Rehbachfest und erinnerte in seiner Ansprache an die Bedeutung des Rehbaches für die Entwicklung in Neuhofen, bereits Generationen vor uns. Der Rehbach - der vor 1975 noch durch die Ortsmitte floss - war der gesellschaftliche Mittelpunkt von Neuhofen. Waschplätze für die Wäsche, Pferdetränken und Frischwasserversorgung waren die Treffpunkte der Bürgerinnen und Bürger von Neuhofen. 1975 wurde der Rehbach aufgrund der schlechten Wasserqualität und starken Verschmutzungen aus der Ortsmitte um Neuhofen herum geführt, so dass das ehemalige Rehbachbett zu einem Wander- und Radweg ausgebaut werden konnte. Zwischen Rehbachhalle und Badeweiher fand dann 1977 das erste „Fest im Rehbachbett“ statt. 1978 wurde es dann in das heutige „Rehbachfest“ umbenannt und ist seit 40 Jahren nun das Fest der Feste in Neuhofen!

 Für Ortsbürgermeister Ralf Marohn war die Eröffnung des Rehbachfestes seine erste öffentliche Amtshandlung nach seiner Amtsantritt am 01.06.2017. Mit Schürze, Zapfhahn und Hammer hat er das von der Gemeinde Neuhofen gespendete Bierfass angestochen. Der erste Versuch missglückte und führte zu einer unfreiwilligen „Bier-Taufe“ des neuen Ortsbürgermeisters. Die Zuschauerinnen und Zuschauer nahmen es mit Humor und freuten sich anschließend über das reichlich fließende Freibier.

Das Rehbachfest ist das Fest der ortsansässigen Vereine und alle beteiligten Vereine ziehen eine positive Bilanz. Die Vereine präsentierten sich mit kulinarischen Köstlichkeiten und einem bunten Programm für alle Generationen. Höhepunkt am Samstagabend war das Feuerwerk anläßlich des 40. jährigen Jubiläums, das von allen Beobachtern hoch gelobt wurde. 


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok