Rhein-Pfalz-Kreis ist startklar für die Luca-App

Nachdem letzte Tests des Verfahrens erfolgreich abgeschlossen wurden, ist die Luca-App nun beim Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises eingebunden und einsatzbereit. Ab sofort kann sie für die Kontakterfassung eingesetzt werden.

Aufgrund der sinkenden Inzidenzen und der steigenden Impfrate sind weitere Lockerungen und somit vermehrte Zusammenkünfte von Menschen zu erwarten. „Die Unterbrechung von Infektionsketten ist ein wesentlicher Bestandteil zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben Impfungen, Testungen und Einhaltung der AHA-Regeln muss auch die Kontaktnachverfolgung weitergehen. Für eine schnelle Kontakterfassung und daraus folgende Nachverfolgung kann künftig die Luca-App eingesetzt werden“, erläutert Landrat Clemens Körner.

Gewerbetreibende können sich auf der Luca-App registrieren und stellen dann QR-Codes für ihre Besucher zur Verfügung. Diese können sich dann - z.B. bei einer Außengastronomie – per App einchecken. Die Kontaktdaten, die zentral auf dem Mobilgerät gespeichert sind, müssen somit nicht mehr in einem Kontaktformular ausgefüllt werden. Mit der App wird eine TAN generiert, die dem Gesundheitsamt mitgeteilt wird. Im Falle eines unwissentlichen Kontaktes mit einer infizierten Person, kann die Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt durch Abrufen der Kontaktdaten ohne Zeitverzug erfolgen und die Unterbrechung möglicher Infektionsketten unterbunden werden.

Die App ist kostenlos für die Betriebssysteme Android, iOS und als Webapp erhältlich.

Weitere Informationen gibt es unter www.luca-app.de.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.