Information zur Schließung der Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Rheinauen

Aktualisiert am 24.04.2020:

Information Notbetreuung

Liebe Eltern,

die vorübergehende Schließung der Kindertagesstätten stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Viel Organisatorisches ist zu bewältigen, neue Strukturen müssen gefunden werden. Dennoch ist es eine sinnvolle und wichtige Maßnahme um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und somit letztendlich zu unser aller Schutz.

Im ersten Schritt gilt es für alle Familien die Betreuung ihrer Kinder zunächst im häuslichen Bereich zu organisieren. Sollte dies nicht möglich sein, wird für Familien, die systemrelevante Berufe ausüben, sowie für Härtefälle nach Absprache eine Notfallbetreuung in den Kindertagesstätten der Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee angeboten. 

Die Notbetreuung findet in der Kita statt, in der das Kind regulär angemeldet ist.

Die Aufnahme in eine Notgruppe kann nur erfolgen, wenn 

  • keine Betreuung im familiären oder privaten Umfeld gewährleistet ist und 

  • Sie einer der unten aufgeführten Berufsgruppen angehören

    - Bedienstete der Polizei,

    - Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzugs

    - Angehörige der Berufsfeuerwehren

    - Bedienstete von Rettungsdiensten

    - Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes und des      Katastrophenschutzes

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Energie- und Wasserversorgung und Entsorgung

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ernährungsversorgung

    - Lehrerinnen und Lehrer

    - Erzieherinnen und Erzieher

    - Beschäftigte in der Landwirtschaft

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Banken und Sparkassen

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Medienunternehmen

    - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sonstigen systemrelevanten Behörden und Unternehmen.

Zudem ist eine Notbetreuung in Härtefällen möglich, wenn zum Beispiel Alleinerziehende keinerlei andere Betreuungslösungen haben oder aus sozialpädagogischer Sicht eine Betreuung empfohlen wird.

Diese Ausnahme der Notbetreuung gilt nicht, wenn ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist

  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

  • in häuslicher Gemeinschaft mit Personen lebt, die respiratorische Symptome aufweisen.

Die Notbetreuung kann bis Donnerstag 16 Uhr für die jeweilige Folgewoche angemeldet bzw. geändert werden.

Bei individuellem Beratungsbedarf zur Notbetreuung wenden Sie sich bitte an die Leitung Ihrer Kindertagesstätte.

Wir bitten alle Eltern, verantwortungsvoll von diesem Angebot Gebrauch zu machen und die Kinderbetreuung vorrangig zu Hause sicherzustellen. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und dafür die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.



Bescheinigung des Arbeitgebers (neues Formular vom 24.04.2020)
Anmeldung zur Notbetreuung (neues Formular vom 24.04.2020)


Mitteilung vom 15.03.2020:

Aufgrund des Beschlusses des rheinland-pfälzischen Ministerrates sind ab Montag, den 16. März alle Kindertagesstätten (Gemeinde) in den Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee für den regulären Betrieb bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 geschlossen.

Alle Eltern, die ihre Kinder in dieser Zeit zu Hause betreuen oder betreuen lassen können, werden gebeten, die Kinder nicht in die Kindertagesstätten zu bringen.

Achtung, wichtig: Zur Betreuung von Kindern, deren Eltern systemkritische Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung haben und denen keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht, hat das Land eine Ausnahme in Form einer Notbetreuung durch die Kitas für diese Personengruppe verfügt. Bisher ist dieser Personenkreis vom Landesjugendamt noch nicht definiert.

Sobald uns vom Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises, als zuständige Fachbehörde, nähere Informationen zur Einrichtung der Notgruppen in den Kindertagesstätten vorliegen, werden wir Sie umgehend über diese Homepage und über die Träger der Kindertagesstätten informieren.

Wichtig:
Alle Kindertagesstätten (Gemeinde) in den Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee bleiben am Montag den 16.März komplett geschlossen. An diesem Tag kann leider auch keine Notgruppe angeboten werden, damit das Kreisjugendamt in Verbindung mit den Trägern und den Leiter*innen der Kindertagesstätte die Organisation der Notgruppen planen kann.

Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir ab Dienstag den 17.März die Notgruppen anbieten können.

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah auf dieser Homepage.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.