Hochwasserdeiche

STRUKTUR- UND GENEHMIGUNGSDIREKTION SÜD
DIE UMWELTBEHÖRDE FÜR DAS SÜDLICHE RHEINLAND-PFALZ 

SGD Süd: Bitte schützen Sie unsere Hochwasserdeiche 

Die Deichmeistereien der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd  an Rhein und Nahe wenden sich mit der Bitte an die Bevölkerung, bei Aufenthalten an den Deichen deren einwandfreien Zustand zu erhalten. 

„Nur ein sehr guter Deichzustand kann uns zuverlässig vor Hochwasser schützen, weshalb meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Deichmeistereien sich intensiv um den Erhalt und die Unterhaltung der Deiche mit ihren technischen Anlagen kümmern“, so SGD Süd-Präsident Hannes Kopf. 

In den letzten Monaten wurden zunehmend Verstöße gegen die Rheindeichordnung festgestellt.

So fahren zum Beispiel Autos unberechtigt auf den schmalen Deichwegen und trotz Verbot werden Fahrzeuge auf den Deichböschungen geparkt. Darüber hinaus werden die Deiche von Pferdebesitzern häufig als Reitwege genutzt. Insbesondere werden Hundehalter gebeten, ihre Hunde nicht in den Deichböschungen scharren und graben zu lassen. Dies führt derzeit wieder verstärkt zu größeren Schäden. Es wird deshalb gebeten, die Hunde an den Deichwegen anzuleinen.  

In Ortslagen ist der Deich häufig mit Hundekot verunreinigt. Die Deiche müssen von den Mitarbeitern der Deichmeistereien regelmäßig gepflegt werden, teilweise auch in Handarbeit. Es wird um Verständnis gebeten, dass es  - von hygienischen Problemen abgesehen - für die Deicharbeiter unzumutbar ist, die teilweise stark mit Hundekot verunreinigten Deichwiesen zu bearbeiten. Zudem ist eine sinnvolle Verwertung des verunreinigten Mähguts nicht möglich, so dass dieses teuer entsorgt werden muss. Deshalb bitten wir die Hundehalter, die Hinterlassenschaft ihrer Hunde mitzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Schaden durch scharrende Hunde

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.